Jungesellenabschieds-Törn

Karaoke, Schlauchboot-Aktion oder Deck schrubben?

An Bord unserer Segelyacht sind die Möglichkeiten endlos:

  • Der Junggeselle/die Junggesellin hilft der Crew die Segel zu hissen oder das Deck zu schrubben
  • Lassen Sie den Junggesellen/die Junggesellin an Deck die größten Karaokehits singen
  • Lassen Sie den Junggesellen/die Junggesellin ein Gummi-Boot aufblasen und auf dem Wasser hinter dem Schiff herpaddeln. Auf dem Weg holen Sie ihn oder sie natürlich wieder auf das Schiff zurück
  • Lassen Sie die zukünftige Braut oder den Bräutigam Kellner spielen und die Gäste mit kühlen Getränken und weichen Kissen versorgen
  • Setzen Sie die Segel und nehmen Sie Kurs auf eine schöne Hafenstadt, in der Sie bis spät in die Nacht ausgelassen feiern können. Machen Sie sich keine Gedanken – wenn Sie zurück zum Schiff kommen, wartet Ihr gemachtes Bett in einer der komfortablen Kabinen schon auf Sie.

Neben all den Späßen rund um den Junggesellen/die Junggesellin haben Sie an diesem Wochenende natürlich viel Zeit für Spaß in der Gruppe, Besuche in malerischen Hafenstädten und entspannendem Segeln oder Sonnenbaden an Deck.

 

Programm:

Hier sehen Sie ein Programmbeispiel für einen Junggesellenabschied auf einem Segelschiff. Natürlich haben Sie noch die freie Wahl: Sie bestimmen gemeinsam mit dem Skipper, welche Route gefahren und wie das Programm gestaltet werden soll.

 

Freitag

  • Am Freitagabend (oder Samstagmorgen) gehen Sie in einem Hafen an Bord der Yacht.
  • Der Skipper macht eine kurze Führung und zeigt Ihnen Ihren Schlafplatz.
  • Anschließend besprechen Sie mit dem Skipper, welcher Kurs gefahren werden soll. Die Dänische Südsee als Ziel ist natürlich sehr geeignet, aber auch ein Besuch in einer netten Hafenstadt oder einer abgelegenen Insel wird auf jeden Fall zum Erfolg!
  • Man kann an Bord, oder in einem der vielen tollen kleinen Restaurants an Land essen. Anschließend können Sie bis in die Puppen an Land feiern oder gemütlich einen Umtrunk an Deck veranstalten.
  • Niemand muss sich für die Rückfahrt zurückhalten, denn Ihr bequemes Bett in der komfortablen Kabine steht schon bereit.

Samstag

  • Am Samstag nach dem Frühstück verlässt die Yacht den Hafen und sticht in See.
  • Während des Segelns können Sie dem Junggesellen verrückte Aufgaben stellen und ihn diese an Bord erledigen lassen. Sie selbst können es sich während dessen so richtig bequem machen.
  • Auf einem Segelyacht gibt es viele Möglichkeiten, einen unvergesslichen Junggesellenabschied zu kreieren. Wie wäre es, wenn der Junggeselle der Besatzung beim Hissen der Segel oder beim Putzen des Decks helfen muss? Oder, wenn bekannte Hits beim Karaoke an Deck mit passender Performance gesungen werden müssen? Um das Wasser um Sie und Ihr Boot herum zu nutzen, können Sie den Junggesellen ein Gummiboot aufblasen lassen. Mit diesem Gummiboot muss die Braut oder der Bräutigam dann vom Boot zum Hafen zurück paddeln. Unterwegs lesen Sie Ihren Junggesellen zwar natürlich wieder auf, aber lustig zuzusehen wird es für Sie, die Freunde und Familie des Junggesellen, auf jeden Fall. 
  • Neben allem Spaß rund um den Junggesellen wird es an diesem Wochenende natürlich auch genügend Zeit für nette Gruppenaktivitäten, Besuche in beschaulichen Hafenstädtchen oder nette kleine dänische Inseln, entspanntes Segeln oder Sonnen an Deck geben.
  • Segeln Sie zu einem netten Ausflugsziel, wo Sie abends bis in die Puppen feiern, gemütlich an Deck grillen, an Bord kochen oder in einem Restaurant essen können.
  • Genießen Sie stundenlanges Entspannen an Deck mit einem schönen Drink in der Hand oder kosten Sie ausgiebig das Nachtleben in den vielen Kneipen an Land aus.
  • Ein Gläschen zuviel ist in diesem Fall nicht so schlimm, denn anschließend schlafen Sie schön bequem an Bord.

Sonntag

  • Am Sonntag geht die Fahrt weiter und es heißt, den Wind in den Segeln in vollen Zügen zu genießen.
  • An Bord kommt jeder auf seine Kosten: Während der eine bei der Fernsicht über das Wasser ins Träumen gerät, möchte der andere vielleicht einige Segelkniffe von der hilfsbereiten Crew gezeigt bekommen.
  • Am Ende des Nachmittags sind Sie dann im Abfahrtshafen zurück.

 

Komme an Bord – wir freuen uns auf dich!